Der Zukunftskongress ist erfolgreich zu Ende gegangen

Der 10. Kongress der Sozialwirtschaft, der Zukunftskongress, ist vorüber. Es waren zwei Tage voll mit neuen Impulsen und vielen guten Gesprächen.

Mit der übergeordneten Fragestellung "Wie sieht die Zukunft der Sozialwirtschaft aus?" liefen die acht Workshops beispielweise vom visionären Robotereinsatz in der Pflege bis zur konkreten Einrichtungsumgestaltung unter neuen Arbeits- und Wertewelten.

Die drei Impulsvorträge, der Zukunftsdialog der Generationen und die Präsentation unserer drei Gewinnerprojekte der Innovationsbörse gaben der Fragestellung einen besonderen Drive und  rahmten damit den Kongress sehr gut ein.

Der Countdown läuft- morgen Abend beginnen wir mit der Talkrunde in der Pianobar

Für alle Teilnhemer, die bereits am 26. April anreisen, starten wir mit der Talkrunde 'Rückblick in die Zukunft. Sozialmanagement in Zeiten sicherer Ungewissheit' mit Dr. Berthold Becher, Prof. Dr. Bernd Maelicke und Rainer Brückers in der Pianobar.

Der Kongress der Sozialwirtschaft e.V. freut sich bereits sehr!

Innovationsbörse 2017

Innerhalb der Ausschreibung unserer Innovationsbörse wurden viele unterschiedliche und interessante Projekte eingereicht.

Die Jury hat sich für drei spannende Projekte entschieden!

Freuen Sie sich, auf dem Kongress mit den Vertretern der Projekte persönlich ins Gespräch kommen zu können und sich auszutauschen.

Der Zukunftskongress der Sozialwirtschaft – Die vernetzte Gesellschaft sozial gestalten

Welche Zukunft wollen wir?
Wie können wir gesellschaftliche Megatrends wie Demographie, Digitalisierung, Ökonomisierung oder Nachhaltigkeit aktiv für die strategische Entwicklung sozialwirtschaftlicher Unternehmen nutzen?
Was kann Zukunftsdenken dazu beitragen, gesellschaftliche oder unternehmerische Herausforderungen zu bewältigen?
Welche Handlungsoptionen für Sozialmanager lassen sich erkennen?

All diese Fragen und mehr sind entscheidend wichtig für unsere gemeinsame Zukunft innerhalb der Sozialwirtschaft.

So referiert im ersten Plenumsteil Harald Preissler, u. a. Partner der Denkbank, zu den Herausforderungen, die gesellschaftliche Megatrends für die Sozialwirtschaft mit sich bringen. Im zweiten Vortrag berichtet Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender der Agaplesion gAG und Vorstandsmitglied des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbands e.V., wie sich  Zukunftsdenken in die sozialunternehmerische Praxis übertragen lässt. 

Unter dem Leitgedanken „Die vernetzte Gesellschaft sozial gestalten“ setzen sich die Workshops auf dem 10. Kongress der Sozialwirtschaft unter anderem mit der Digitalisierung der sozialen Arbeit auseinander, beleuchten die künftigen Einflüsse auf die Gestaltung von Sozialräumen und beschäftigen sich mit der Frage der Nachhaltigkeit und Wirkungstransparenz von Sozialunternehmen. Die durch die Ökonomisierung fortschreitende Annäherung der Sozialwirtschaft an den Kapitalmarkt betrachten Experten für Finanzierungsfragen; die Frage nach der Zukunft der Gemeinnützigkeit stellen Wissenschaftler und Praktiker.

Seien Sie dabei! Der 10. Kongress der Sozialwirtschaft findet am 27. und 28. April 2017 im Hotel Maritim Magdeburg statt. Wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu dürfen.