9:00 Uhr

PRÄSENTATION DES "SIEGER"-PROJEKTS "INKLUSIVES OBERTEURINGEN"

Präsentiert von:
Rainer Groß / Bernhard Hösch

 

9:30 Uhr    

MODERIERTE STREITGESPRÄCHE

MODERATION:
Tilo Liewald / Prof. Dr. Gabriele Moos

„Sozialwirtschaft vs. Social Entrepreneurs“
Gibt es Gegensätze? Worin bestehen sie? Wie sind sie aufzulösen? Was ist daran insbesondere traditionell und was innovativ?
DISKUTANTEN:
Dr. Gerhard Timm (BAGFW e. V.) vs. Rainer Höll (Ashoka)

„Finanzierung traditionell vs. innovativ“
Gibt es tatsächlich brauchbare innovative Ansätze der Finanzierung? Sind diese nachhaltig? Verhindern die traditionellen Finanzierungswege Innovationen? Welche Verantwortung tragen die Kostenträger?
DISKUTANTEN:
Stefan Spieker (Fröbel e. V.) vs. Dr. Peter Gitschmann (BAGüS)

„Ökonomisierung traditionell vs. innovativ“
Führt zunehmender Wettbewerb im sozialen Bereich zu mehr Innovation? Was unterscheidet private Anbieter von freigemeinnützigen? Kann sich die Sozialwirtschaft der Ökonomisierung entziehen? Gibt es Grenzen der Ökonomisierung? Was sind die Alternativen?
DISKUTANTEN:
Maria Loheide (Diakonie Deutschland) vs. Susanne Leciejewski (Celenus-Kliniken GmbH)

 

11:00 Uhr    

KAFFEEPAUSE

 

11:30 Uhr    

ABSCHLUSSIMPULS

Von der Behörde zu „Halbgöttern in Orange“ – Der Weg der Berliner Stadtreinigung zum kommunalen Vorzeigeunternehmen
Andreas Thürmer, Prokurist der Berliner Stadtreinigung (BSR), Leiter Vorstandsbüro

 

12:15 Uhr

SCHLUSSWORT

Dr. Martin Reichinger, Programmbereichsleiter Nomos-Verlagsgesellschaft

 

12:30 Uhr 

GEMEINSAMES MITTAGESSEN

 

14:00 Uhr 

ENDE DER TAGUNG